spacer
Home
spacer
Taschenanwältin Jugendberatung
spacer
 
Exekutive
Kontrolle
Durchsuchung
Einvernahme
Strafbare Handlung
Jugendgerichtsgesetz
Suchtmittelgesetz
Vertreibung
Sicherheitsdienste
Adressen und Kontakt
Suchtmittelgesetz
 


Grundsätzlich ist

  • der Erwerb
  • der Besitz
  • die Ein- und Ausfuhr
  • der Anbau

von Suchtmitteln (Cannabis, Heroin, Ecstasy, Kokain, LSD, Speed, Poppers, usw.) verboten.

Die legale geringe Menge
zum Eigengebrauch gibt es nicht!


Wenn du gegen das Suchtmittelgesetz verstößt, ist das ein strafrechtliches Delikt, das die Exekutive der Staatsanwaltschaft mitteilt.

Die Staatsanwaltschaft kann

  • eine Strafverfolgung einleiten (es kann zu einer Gerichtsverhandlung kommen)
  • unter bestimmten Voraussetzungen von einer Strafverfolgung absehen und dich stattdessen zu einer »gesundheitsbezogenen Maßnahme« verpflichten.

top :: home :: sitemap :: mail

 

 

Wenn du nicht mehr weiter weißt, wende dich an uns epost@taschenanwaeltin.at


Jeder Besitz von Suchtmitteln ist strafbar!

2001 wurde die Grenzmenge von Heroin von 5g auf 3g gesenkt. Weitere Senkungen der Grenzmengen aller weiteren Suchtmittel sind in Planung.
Das heißt: der Gesetzgeber wird strenger im Umgang mit Delikten gegen das Suchtmittelgesetz!