spacer
Home
spacer
Taschenanwältin Jugendberatung
spacer
 
Exekutive
Kontrolle
Durchsuchung
Einvernahme
Strafbare Handlung
Jugendgerichtsgesetz
Suchtmittelgesetz
Vertreibung
Sicherheitsdienste
Adressen und Kontakt
Jugendgerichtsgesetz
 


Für Jugendliche vom 14. bis zum 18. Geburtstag

Hier gibt es zahlreiche Sonderbestimmungen, die wichtigsten sind:

  1. Die Strafrahmen sind größtenteils deutlich niedriger als bei den Erwachsenen.
  2. Das Gericht hat verschiedene Möglichkeiten auf dein strafbares Verhalten zu reagieren:
  • das Strafverfahren vorläufig einstellen (mit Probezeit)
  • einen außergerichtlichen Tatausgleich (Konfliktregelung) einzuleiten
  • dich schuldig sprechen, aber keine Strafe verhängen
  • den Ausspruch einer Strafe für eine Probezeit von 1–3 Jahren aufschieben.

Bei Verhandlungen am Landesgericht muss dir ein Verteidiger zur Seite gestellt werden.

Über diese und andere zahlreiche Sonderbestimmungen können dich SozialarbeiterInnen beraten.

top::home::sitemap::mail

 

 

Wichtig für alle

Wenn eine Straftat bekannt wird und ein gerichtliches Verfahren nach sich zieht, lautet die Devise: Aktive Schadensbegrenzung!
Im Vorfeld einer Gerichtsverhandlung kann einiges unternommen werden, um den Schaden für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten.


Wiedergutmachung

Das Gesetz bzw. das Gericht legen großen Wert darauf, dass du für deine»Entgleisung«gerade stehst und um Wiedergutmachung bemüht bist. Solche Bemühungen wirken sich in der Regel auch auf den Ausgang des Verfahrens positiv aus.

Also: Nur nicht den Kopf in Sand stecken! Wir stehen dir beratend zur Seite!